Markt 02234 99936-0    Café 02234 99936-20    Öffnungszeiten

Herbstrasendünger macht den Rasen winterfit

Fleckiger und blassgrüner Rasen im Frühjahr? Nicht mit Herbstrasendünger als Superfood für den Winter. Möglich macht’s die Zusammensetzung dieser speziellen Dünger. So wenden Sie sie richtig an.

shutterstock 600294845 1200px

Starke Fröste, Nässe, wenig Sonne: Der Winter ist für Ihren Rasen purer Stress. Fehlen ihm dann noch Nährstoffe, werden die Halme anfällig für Pilzkrankheiten wie Schneeschimmel. Liegt der Rasen zusätzlich noch wochen- oder gar monatelang unter Schnee begraben und ist auch noch schlecht versorgt, erlebt man im Frühling sein blass-grünes Wunder. Abhilfe schafft ein Herbstrasendünger, der die Rasengräser gut auf den Winter vorbereitet. Wir verraten Ihnen, welche Nährstoffe Herbstrasendünger enthält, welche Eigenschaften er hat und wie Sie ihn richtig anwenden.

7610933095214 Progress Herbst 10 kgWas ist das Besondere am Herbstrasendünger? Ein Frühstück gönnt man seinem Rasen im April ja meist noch, aber schon mit der Nachdüngung Anfang Juli nehmen es die meisten nicht mehr so ernst – der Dünger wird doch wohl reichen. Tut er nicht – zumindest nicht, wenn der Rasen wirklich satt grün und dicht sein soll. Den Herbstrasendünger belächeln die meisten Hobbygärtner dann und tun ihn als reine Erfindung der Hersteller ab. Dabei ist es gerade der Herbstrasendünger, der die Gräser vor dem Winter noch mal stärkt, ohne die Halme dabei in die Höhe schießen zu lassen.

DE 87711 SUB PSHerbstrasendünger sind Volldünger oder Zweinährstoffdünger – sie enthalten etwas Stickstoff, keinen oder nur wenig Phosphor, aber dafür Kalium – viel Kalium. Genau dieser Nährstoff ist es, der für die Stabilität der Zellwände sorgt und wie ein Frostschutzmittel für die Frosthärte sorgt. Ob mineralischer, mineralisch-organischer oder andere Herbstrasendünger – alle sind Langzeitdünger und schaffen beste Voraussetzungen für die Überwinterung des Rasens. Die Nährstoffe werden nur freigesetzt, wenn der Rasen auch wächst. Daher kann der Rasen nach kalten Wintern im Frühjahr nicht nur topfit an den Start gehen, sondern sich auch gleich noch die Reste des Herbstrasendüngers als Frühstück einverleiben. Der mineralische Herbstrasendünger enthält kein Phosphor und eignet sich damit auch als alleiniger Rasendünger für phosphatreiche Böden.

Wenn Sie Herbstrasendünger bis Ende Oktober streuen, stärkt er die Halme noch vor dem langen Winter. Manche Hersteller empfehlen, den Herbstrasendünger auch mitten im Winter auszustreuen, was aber höchstens in milden Wintern sinnvoll ist. Bis spätestens Dezember sollte der Dünger verteilt sein, schließlich soll der Rasen schon vor dem Winter gestärkt werden.

WE B LK MU400 bundleHerbstrasendünger sind streufähige Granulate, die man entweder per Handstreuer oder mit einem Streuwagen verteilt. Achten Sie bei mineralischem Herbstrasendünger darauf, dass sich keine Bahnen überkreuzen und keine Flächen doppelt gedüngt werden, denn das kann zu Verbrennungen führen. Bei organischen Herbstrasendüngern besteht keine Gefahr. Wie alle Rasendünger sollten Sie den Streuwagen auch mit Herbstrasendünger abseits vom Rasen befüllen – es geht immer irgendwas daneben und auf dem Rasen können die Düngerhäufchen dem Rasen ebenfalls schaden. Wenn Sie den Dünger verstreut haben, sollten Sie durchdringend wässern, damit sich die Körner auflösen können.

Der Herbstrasendünger ersetzt natürlich nicht die übliche Herbstpflege, der Rasen sollte trotzdem mit einer Höhe von gut vier Zentimetern in den Winter gehen und auch das Falllaub sollten Sie vom Rasen harken, damit die Halme nicht unter einem stickigen, nassen Mantel überwintern müssen und sich Pilze einfangen. 

Wer den Rasen kalken möchte, streut ihn frühestens drei Wochen nach dem Herbstrasendünger aus – oder irgendwann im Winter. Kalk und Herbstrasendünger sollten sich nur nicht unmittelbar in die Quere kommen.

Newsletter

Kontakt

Ignystraße 93-95, 50858 Köln-Weiden

Markt 02234 99936-0

Café 02234 99936-20

02234 99936-42

a.mueller@garten-mueller.koeln

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.